Knipsen kann auch ein Automat!

Fotografieren nicht!

Equipment des Fotografen

"Nicht die Kamera macht das Bild, sondern der Fotograf, aber"...

...es kann für Kunden dennoch von Interesse sein, mit welchem Opens external link in new windowEquipment der Fotograf ans Werk geht.

 

Betrachten wir das Ganze mal aus der Sicht eines Brautpaares. Hierbei wird meiner Meinung nach ganz schnell klar, dass zwar das Können und die Erfahrung des Fotografen von absoluter Wichtigkeit ist. Aber ohne das richtige "Werkzeug" kann auch der beste Fotograf ganz schnell Probleme bekommen.

 

Fragen Sie beim Erstgespräch doch einmal, mit welchen Opens external link in new windowKameras (Mehrzahl! Aber dazu im nächsten Absatz mehr) Ihr Fotograf denn üblicherweise seine Hochzeitsfotos macht. Es könnte ja sonst möglicherweise eine böse Überraschung geben, wenn Ihr Fotograf z.B. nur mit einer „Knipsi-Cam“ vor Ort erscheint und Sie letzten Endes nicht jene Bilder erhalten, die Sie gerne hätten. Daher einfach vorher mal kurz nachfragen. Fertig!


Wir bleiben bei der Kamera. Im vorigen Absatz erwähnte ich in Bezug auf die „Kameras“ bewusst die „Mehrzahl“. Warum? Im Falle eines technischen Gebrechens muss jeder „ernstzunehmende“ Hochzeitsfotograf über eine gleichwertige Ersatzkamera verfügen um die vereinbarte Leistung zu erbringen – außer (Achtung: Ironie!) das Brautpaar ist dermaßen großzügig und unterbricht die Hochzeitszeremonie kurzerhand solange, bis die Kamera des Fotografen wieder funktioniert. (Dies könnte aber mitunter ein wenig dauern…..vor allem wenn es ein „Totalschaden“ ist, weil die Kamera ev. zu Boden gefallen ist). Wenn Ihnen Ihre Hochzeitsfotos also tatsächlich am Herzen liegen und Sie einen Hochzeitsfotografen engagieren, bitte auch diesen Punkt im Zuge des Erstgesprächs klären. Der Spruch "No Risk - no Fun!" ist hier wahrlich nicht zutreffend :-)

 
Warum ist das Equipment, im speziellen die  Kamera – abgesehen vom Können des Fotografen natürlich – noch wichtig? Ganz einfach: Hin und wieder möchten Brautpaare die schönsten Bilder des Tages ev. vergrößern bzw. ausdrucken. Dazu sollte die Kamera aber die Möglichkeit bieten, Fotos in ausreichend hoher Auflösung zu machen. Am Bildschirm sieht ein Foto nämlich gleich mal schön aus, aber im Druck bzw. bei Vergrößerungen kann sich das ganz schnell ändern, wenn punkto Kamera schlechtes Material verwendet wurde. (Kleiner Vergleich: Man erwartet ja auch vom Catering bei einer Hochzeit, dass zu all den kulinarischen Köstlichkeiten kein Plastikbesteck geliefert wird, passt irgendwie nicht oder?:-) )


Abgesehen von der Kamera gibt es natürlich noch unzählig viel anderes Equipment, welches von Profifotografen bei Hochzeiten und Foto-Shootings zum Einsatz kommt.  Angefangen von  Opens external link in new windowBlitzen, Stativen, Reflektoren bis hin zu hochwertigen, lichtstarken Objektiven spannt sich hier der Bogen (vielleicht ist schon mal jemandem aufgefallen, warum Fotografen zum Teil mehrere Taschen mit sich rumschleppen oder mit vollbepackten Autos vorfahren….das hat schon einen gewissen Grund!) :-)

 

Ich könnte zu diesem Thema noch einige Aspekte anführen, warum eine professionelle Ausrüstung von größter Wichtigkeit ist. Schlußendlich aber müssen Sie sich nur eines merken: Sprechen Sie diesen Punkt im Zuge von Gesprächen mit dem Fotografen einfach an. Sie werden sofort merken, mit wem Sie es zu tun haben! 

Ausführlichere Infos und viele weitere Bilder aus meinem Portfolio finden Sie auch unter www.hochzeits-fotograf-steiermark.at

  • Business
    Business
  • Hochzeit
    Hochzeit
  • Portraits
    Portraits
  • Tiere
    Tiere
  • Familie
    Familie